Jugendarbeitslosigkeit und Austerität

no future

Warum ist Jugendarbeitslosigkeit bedenklich? Jugendliche tragen die meisten sozialen Kosten der Finanz- und Wirtschaftskrise. Hohe Arbeitslosigkeit, Armut und soziale Exklusion charakterisieren eine unsichere Zeit für Jugendliche im Arbeitsmarkt und im persönlichen Leben. Auch wenn sich die Jugendarbeitslosigkeitsraten in den letzten zwei Jahren verbessert haben, bleiben sie bedeutend höher als die für den Rest der Bevölkerung[1][2]…. Mehr lesen

Revolution beim IWF?

imf

Der Internationale Währungsfonds (IWF) verursachte vor kurzem große Aufregung, als er einen kritischen Artikel zur neoliberalen Wirtschaftspolitik mit dem Titel „Neoliberalism: Oversold?“ veröffentlichte. Drei Ökonomen kritisieren darin mit ungewohnter Klarheit die Auswirkungen von Sparpolitik und der globalen Öffnung der Finanzmärkte. Das Erscheinen dieses Artikels ist ein Zeichen für einen breiteren wirtschaftspolitischen Diskurs innerhalb des IWF,… Mehr lesen

Austeritätspolitik = Steigende Armut

Steigende Armut

Von Armut bedroht zu sein, bedeutet, aus der Gesellschaft ausgeschlossen zu werden. Die Sorgen und Nöte, genug Geld für Miete, Essen und Heizen zu haben, erschweren eine gesellschaftliche Teilhabe. Im EU-Schnitt ist jede vierte Person betroffen – das sind über 121 636 000 Menschen. Anders ausgedrückt sind das etwa 15 mal soviele Menschen wie in… Mehr lesen